Übersetzungsbüro Litauisch – Fragen Sie uns!

Suchen Sie einen kompetenten Ansprechpartner für professionelle Übersetzungen in und aus der litauischen Sprache oder einen Litauisch-Dolmetscher für z. B. Behördengänge oder Notartermine? Dann sprechen Sie uns an. Seit 1973 als professioneller Sprachendienst tätig, bieten wir regelmäßig die verschiedensten Sprachdienstleistungen auch für die litauische Sprache an. Nicht nur Gerichte und Ermittlungsbehörden, städtische Einrichtungen und Behörden, sondern auch zahlreiche Privatpersonen und deutsche und internationale Unternehmen gehören dabei zu unseren langjährigen Kunden.

Wie bei allen Sprachen spielt für eine einwandfrei funktionierende beiderseitige Kommunikation kompetente Unterstützung durch einen professionellen Sprachdienstleister eine wichtige Rolle. Hierbei sind nicht nur ausgezeichnete Kenntnisse der Sprache und all ihrer Facetten, sondern auch umfassende Erfahrung in ihrer Handhabung und fundiertes Hintergrundwissen zu Kultur und Gebräuchen des Landes von größter Wichtigkeit.

Übersetzungsbüro Engin GmbH - Litauische Sprachdienstleistungen vom Profi

Mit unserer Vielzahl an professionellen muttersprachlichen Sprachexperten können wir seit Jahrzehnten auf die verschiedensten litauischen Sprachanliegen reagieren. Durch viele Jahre Erfahrung in der Anfertigung von Litauisch-Übersetzungen für verschiedenste Kunden, und Bereitstellung von Litauisch-Dolmetschern für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche, konnte sich das Übersetzungsbüro Engin mit Sprach- und Fachkompetenz, Qualität und Zuverlässigkeit als versierter Ansprechpartner für diese Sprache etablieren. Unsere Fachübersetzer- und Dolmetscher für Litauisch zeichnen sich nicht nur durch ihren linguistischen Hintergrund und die Spezialisierung auf die verschiedensten Fachgebiete aus, sondern sind auch mit den unterschiedlichen Herausforderungen der verschiedenen Zielgruppen vertraut, und durch diesen fachlichen Hintergrund in der Lage, professionelle Sprachdienstleistungen von höchster Qualität zu erbringen.

Die Zufriedenheit unserer Kunden und unbedingte Professionalität sind uns ein besonderes Anliegen. Deswegen garantiert neben der fachlichen Kompetenz und Muttersprachlichkeit unserer Übersetzer und Dolmetscher unsere Zertifizierung nach der ISO Norm 9001 eine zusätzliche Qualitätssicherung. Professionelles Projektmanagement und individuelle und persönliche Kundenbetreuung ermöglichen darüber hinaus eine maßgeschneiderte Abwicklung aller Anfragen.

Litauische Übersetzer und Dolmetscher für viele Fachgebiete und Einsatzbereiche

Litauische Übersetzungs- und Dolmetschdienstleistungen sind in verschiedenen Bereichen gefragt. Bei uns können Sie je nach Anforderung beglaubigte und unbeglaubigte juristische Übersetzungen erhalten, Urkundenübersetzungen, Übersetzungen aus den Bereichen Wirtschaft, Handel und Technik, Marketing, Tourismus und Medizin, dem Chemie- und Pharma-Bereich.

Vereidigte Gerichts- und Behördendolmetscher und ausgebildete Fachdolmetscher begleiten Sie zu Gerichts- und Notarterminen, Ämtern und Behörden, Arzt- und Krankenhausterminen, Gutachtern und Psychologen und unterstützen Sie bei Ihren Geschäftsverhandlungen, auf Schulungen, Betriebsversammlungen und bei vielen weiteren Anlässen.

Hierfür verfügen alle Übersetzer und Dolmetscher neben ihrer Sprachenausbildung über entsprechende zusätzliche Fachausbildungen in ihren Kernkompetenzen.

Welche Dokumente kann ich beim Übersetzungsbüro Engin in oder aus dem Litauischen übersetzen lassen?

  • Gerichtsübersetzungen wie Anklageschriften, Strafbefehle, Ladungen, Prozessakten,
    Urteile, Rechtshilfeersuchen, Vernehmungsprotokolle
  • Andere juristische Texte wie Verträge, AGBs, Vereinbarungen, Vollmachten, Gutachten,
    Datenschutzerklärungen
  • Behördentexte wie Anträge, Fragebögen, Vordrucke, Formulare, Infobroschüren, Ratgeber
  • Amtliche Urkunden wie Geburtsurkunden, Heiratsurkunden, Sterbeurkunden,
    Scheidungsurteile, Personalausweise, Führungszeugnisse
  • Ausbildungsnachweise wie Schulzeugnisse, Abiturzeugnisse und Universitätsabschlüsse,
    Diplome, Berichtshefte, Meisterbriefe
  • Medizinische Unterlagen wie Gesundheitszeugnisse, Arztbriefe, Patientenaufklärungen

Dazu kommen eine Vielzahl weiterer Texte wie Betriebsanleitungen, Kataloge, Bilanzen, Zollpapiere, Firmenpräsentationen, Unternehmensprofile, Informationsbroschüren und vieles mehr.

Unsere Einsatzbereiche für litauische Dolmetscherleistungen

  • Ermittlungsrichter, Haftrichter, Staatsanwaltschaften
  • Amtsgerichte, Landgerichte, Oberlandesgerichte
  • Arbeitsgerichte, Sozialgerichte, Verwaltungsgerichte
  • Jugendämter, Standesämter, Ausländerbehörden, Gesundheitsämter
  • Ärzte, Krankenhäuser, Gutachter
  • Notare, Rechtsanwälte, Steuerberater

Wussten Sie dies schon über die litauische Sprache?

Die litauische Sprache ist eine baltische Sprache und mit etwa mehr als 3 Millionen Sprechern eine der am wenigsten verbreiteten Sprachen Europas. Sie gehört zu den ältesten gesprochenen Sprachen weltweit und enthält sogar Wörter, die dem Sanskrit ähneln. Sie ist die offizielle Landessprache Litauens, wird in Lettland und Polen als anerkannte Minderheiten- bzw. Regionalsprache sowie in Russland und Belarus gesprochen, und gehört seit 2004 zu den Amtssprachen der Europäischen Union.

Grundlage des litauischen Alphabetes ist das lateinische Alphabet - ergänzt um sogenannte diakritische Zeichen, d.h. an manchen Buchstaben angebrachte Punkte und Häkchen. Darüber hinaus werden Akzente zur Kennzeichnung der Aussprache verwendet, wie die Auf- und Abwärtsakzente ` und ´, auch bekannt von der französischen Sprache, sowie die Tilde ˜, die man von der spanischen oder portugiesischen Sprache kennt. Die Buchstaben „q,“ „w“ und „x“ werden nur in Fachtexten verwendet, wenn es um die originalgetreue Übertragung von Eigennamen geht.
In der standardisierten litauischen Schriftsprache erfolgt die Transkribierung ausländischer Eigennamen nach der litauischen Aussprache. So wird z.B. aus George Bush „Džordžas Bušas“ oder aus Gerhard Schröder „Gerhardas Šrioderis“.

Wie im Russischen oder Bulgarischen auch unterscheiden sich männliche und weibliche Familiennamen durch unterschiedliche Endungen. Verheiratete Frauen bekommen zum Namen des Mannes den Zusatz „-ienė" oder „-ė“, Familiennamen unverheirateter Frauen enden auf „-aitė“, „-ytė“, „-utė“ oder „-iūtė“. So lautet dann beispielsweise der Familienname eines Mannes „Jankauskas“, einer ledigen Frau „Jankauskaitė“, und „Jankauskienė“, wenn sie verheiratet ist.