Finnland und die finnische Sprache

Redaktion

Engin Globetrotter – Erste Episode

Wir beginnen unsere „Reise“ durch die Sprachen und Kulturen der Welt vom Norden aus:
Das faszinierende Finnland haben wir als Ausgangspunkt gewählt, weil:

1. Hervorragende Merkmale besitzt
2. Eine wohlklingende und schwierige Sprache hat

Finnland (finnisch: Suomi, schwedisch: Finnland) ist eine parlamentarische Republik in Nordeuropa und seit 1995 Mitglied der Europäischen Union.

In Finnland leben 5,5 Millionen Menschen, die meisten von ihnen in den südlichen Regionen, vor allem rund um die Hauptstadt Helsinki.

Die beiden Amtssprachen sind Finnisch und Schwedisch, wobei 88,7 % der Bevölkerung finnisch- und 5,3 % schwedischsprachig sind.

1. Hervorragende Merkmale:

Finnland_finnische_Sprache_Merkmale

Finnland ist einer die nördlichsten Staaten der Welt mit 73 Tagen Polarnacht und 51 Mitternachtssonne im Jahr

Mehr als ein Drittel des Landes liegt nördlich des Polarkreises. Deswegen scheint im Sommer die Mitternachtssonne, im Winter herrscht die Polarnacht. Das bedeutet, dass die Sonne an der Nordspitze Finnlands 73 Tage lang gar nicht untergeht. Entsprechend steigt dort im Winter die Sonne für 51 Tage kein einziges Mal über den Horizont.

Finnland hat die geringste Bevölkerungskonzentration in Europa

Mit einer Fläche fast so groß wie Deutschland gehört Finnland zu den am dünnsten besiedelten Ländern Europas, etwa 16 Einwohner pro km².

Finnland hat eine der ältesten Bevölkerungen der Welt

Die Lebenserwartung betrug im Zeitraum von 2010 bis 2015 80,7 Jahre (Männer 77,6 Jahre, Frauen: 83,4 Jahre. Die Fruchtbarkeitsrate von nur 1,35 Kindern pro Frau ist eine der niedrigsten der Welt.

Finnland hat einen der niedrigsten Prozentsätze an Einwanderern

Der Ausländeranteil an der Bevölkerung beträgt etwa 4%. Die Einwanderer sind hauptsächlich Esten, Russen, Iraker, Chinesen, Schweden und Thais.

Finnland hat eine Alphabetisierungsrate von 100 % und ist eines der Länder der Welt mit der höchsten Rate an Buch- und Zeitungskäufen pro Person.

Die Schulpflicht beginnt im Alter von sieben Jahren und umfasst neun Jahre Schulbesuch. Die Schule ist kostenlos, ebenso wie die Lehrbücher, die für den Unterricht notwendigen Materialien, die Mahlzeiten und der Transport bei Entfernungen über 5 km.

Finnland hat eines der effizientesten Gesundheitssysteme der Welt

Der Standard der Gesundheitsversorgung ist landesweit hoch, wie in den skandinavischen Nachbarländern (Schweden, Dänemark und Norwegen) üblich. Im Bereich der Kinderheilkunde hält es den Rekord als das Land mit der niedrigsten Kindersterblichkeit der Welt, und seit 1938 erhält jede schwangere Frau ein kostenloses Mutterschaftspaket.

Finnland ist eines der reichsten Länder der Welt

Nach 1949, als Finnland ein weitgehend landwirtschaftlich geprägter Staat war, vollzog sich eine rasante wirtschaftliche Entwicklung, so dass Finnland heute mit einem nominalen Pro-Kopf-Einkommen von über 49.000 USD zu den reichsten Ländern der Welt gehört.

Die Wälder sind 86% des Territoriums und die wichtigste Ressource des Landes, das ein wichtiger Exporteur von Holz und Zellstoff zur Papierherstellung ist.

Die Gesamtfläche der Schutzgebiete einschließlich der Nationalparks und Naturreservate beträgt etwa 15.000 km², mit insgesamt 35 Nationalparks, die vom Finnischen Institut für Waldforschung verwaltet werden.

2. Die finnische Sprache: Wohlklingende und schwierigste Sprache der Welt?

Die finnische Sprache gehört zur finnougrischen Sprachfamilie und obwohl man viele aus dem Schwedischen Lehnwörter findet, ist es eine völlig andere Sprache, denn Schwedisch gehört zur indoeuropäischen Sprachfamilie.

Ein charakteristisches Merkmal der finnougrischen Sprachen ist die Vokalharmonie, die die finnische Sprache sehr wohlklingend macht. Normalerweise werden die Wörter auf ihrer ersten Silbe betont.

3. Wieso ist die Sprache Finnisch so schwierig zu erlernen?

Finnische_Sprache_schwirigste_Sprache_Uebersetzungen

Die meisten Wörter sind mit einem begrenzten Konsonantenrepertoire und oft mit Doppelkonsonanten und einem etwas monotonen Silbenbau aufgebaut. Man hat eigentlich das Gefühl, dass die ganze Sprache bildet aus p-t-k-m-n-s, und das macht der finnische Wortschatz ziemlich fremdartig den Mitteleuropäer. Trotzdem ist es eine agglutinierende Sprache, wie Ungarisch oder Türkisch.

Es ist zu beachten, dass die gesprochene Form der finnischen Sprache sich extrem von der finnischen Schriftsprache unterscheidet und man in der Grammatik 15 Fällen zählt.

Benötigen Sie eine finnische Übersetzung oder einen Dolmetscher für die finnische Sprache?

Unsere erfahrenen Projektmanagerinnen würden sich freuen Sie zu beraten und ein kostenloses und unverbindliches Angebot vorzuschlagen. Wir haben finnische Sprachexperten, die nicht nur Muttersprachler sind, sondern auch Experten auf verschiedenen Gebieten, wie z.B. Wirtschaft, Recht oder Medizin.

4. Interessante Fakten in der finnischen Sprache:

  • Wie im Englischen gibt es keine Unterscheidung zwischen Maskulinum und Femininum
  • Es gibt kein Verb “haben”, der Begriff des Besitzes wird durch die Passivform des Verbs “sein” ausgedrückt: minulla on koira „ich habe einen Hund“ bedeutet wörtlich: „Mir ist ein Hund“
  • Wir haben uns ein Lieblingswort rausgesucht: „SISU“. Warum? Lesen Sie unseren Beitrag auf LinkedIN oder Facebook dazu.

Sisu-power-from-North-3

(Foto by Anton Shahrai/shutterstock.com)

Wir hoffen, dass wir Ihnen einige faszinierende Aspekte der finnischen Sprache und Kultur nähergebracht haben. Wenn Sie die nächsten Folgen unserer Weltreise zu anderen interessanten Kulturen nicht verpassen wollen, dann schauen Sie öfter bei unserem Blog vorbei.